Akupunktur

Ort:
unsere Praxis in Eutin
Termine:
auf Anfrage 
Anwendung:
Kopfschmerzen, HWS Syndrom, Husten, Bauchweh, Ischialgie

Hilfe, ich bin doch kein Nadelkissen!

 

So mancher Frau wird bei dem Stichwort Akupunktur mulmig zu mute. Doch Studien belegen, dass das Verfahren aus der Traditionellen Chinesischen Medizin nicht nur Schwangerschaftsbeschwerden lindert, sondern nachweislich auch die Geburt erleichtern und verkürzen kann.

Akupunktur wird angewendet bei Schwangerschafts- beschwerden wie:

  • Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Rückenschmerzen, Ischialgien
  • Karpaltunnel-Syndrom
  • Unruhe, Angstzustände, Schlafstörungen
  • Ödeme
  • Zur Unterstützung bei der Drehung von Beckenendlagen

Moxa ist eine klassische chinesische Heilmethode. Dabei werdenbestimmte Körperzonendurch glimmendes Beifußkraut (nicht gefährlich) erwärmt und dadurch stimuliert. Ebenso ist Moxa ein gutes Mittel als Wendehilfe bei Beckenendlagen (Steißlagen).

Geburtsvorbereitende Akupunktur:

  • Ab der 36.SSW
  • Einmal pro Woche
  • Dient der Verkürzung der Eröffnungsphase

Auch im Wochenbett bieten wir unterstützend Akupunktur an, zum Beispiel bei Nachwehen oder still-begleitend.

Akutaping ist ein relativ neues Therapieverfahren, bei dem dehnbare und gleichzeitig stabilisiernde Spezialtapes (Klebebänder) entsprechend den diagnostischen und therapeutischen Prinzipien von Akupunktur und Traditioneller Chinesischer Medizin eingesetzt werden. Es bietet alle Vorteile der Akupunktur, jedoch ohne Nadeln. Die Wirkung entfaltet sich durch Druckstimulation auf die entsprechenden Akupunkturpunkte und Meridiane, die durch Tapes ausgelöst und durch normale Körperbewegung sogar noch gesteigert werden können. Es ist eine gute Ergänzung zur Akupunktur.